Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen für den IHK-Bildungspreis
(www.ihk-bildungspreis.de)

1 Allgemeines

  • Der IHK-Bildungspreis will herausragende Unternehmen für ihr Engagement in der Beruflichen Bildung auszeichnen und Nachahmer motivieren, Personalentwicklung aktiv zu gestalten.
  • Das Portal www.ihk-bildungspreis.de ist eine Plattform zur Bewerbung, Präsentation und Auszeichnung von betrieblichen Aus- und Weiterbildungsprojekten. Die Webseite des IHK-Bildungspreises dient ausschließlich zur Präsentation von ausgezeichneten Unternehmen, die sich für den IHK-Bildungspreis bewerben.
  • Der IHK-Bildungspreis steht allen Unternehmen zur Verfügung, die Mitglied bei einer Industrie- und Handelskammer sind. Bildungszentren sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

2 Verfahren

  • Jedem Bewerber ist es gestattet, maximal eine Bewerbung pro Ausschreibezyklus einzureichen.
  • Jeder Bewerber muss zuerst sein Profil anlegen und erhält dann einen passwortgeschützten Login zur Webseite.
  • Das Bewerbungsverfahren gliedert sich wie folgt:
    1. Der erste Schritt umfasst die Beantwortung von Fragen. Neben allgemeinen Fragen zum Unternehmen muss das herausragende Engagement im Bereich der Betrieblichen Bildung beschrieben werden. Über die Aufnahme der Bewerbung in www.ihk-bildungspreis.de entscheiden nach eingehender Prüfung der DIHK und die jeweils örtlich zuständige Industrie- und Handelskammer. Bewerber haben keinen rechtsverbindlichen Anspruch auf Aufnahme ihrer Bewerbung.
    2. Nach bestandener Prüfung erfolgt die Aufforderung zum Einreichen weiterer Unterlagen durch den Upload aussagekräftiger Dokumente (z. B. Fotos, Logos, Dateien). Die nunmehr vollständigen Bewerbungsunterlagen werden einer Jury zur Bewertung vorgelegt. Diese trifft eine Vorauswahl und bestimmt die endgültigen Finalisten.
    3. Der dritte Schritt zur Ermittlung der endgültigen Preisträger sieht eine Präsentation der Finalisten während einer Abendveranstaltung vor. Eine 400-köpfige Jury ermittelt live während der Veranstaltung die Gewinner.
  • Die Prüfung der Bewerbungen wird mehrere Wochen in Anspruch nehmen.

3 Grundsätze der Bewerbung

  • Der Bewerber verpflichtet sich, nur wahrheitsgemäße Informationen zu seinem Unternehmen und Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen auf www.ihk-bildungspreis.de zu publizieren. Bewerber stellen die Aktualität ihrer Daten selbst sicher.
  • Die Bewerbungsdetails dürfen keine Inhalte enthalten, die falsch oder irreführend sind oder gegen Gesetze (z. B. Strafgesetze, das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz, das Urhebergesetz und das Wettbewerbsrecht) oder Rechte Dritter verstoßen oder die Menschenwürde verletzen bzw. extremistischen Inhalts sind. Solche Bewerbungen nimmt der DIHK nicht an.
  • Für die Inhalte und Daten der Bewerbungen und der damit verbundenen Präsentation sind ausschließlich die Unternehmen selbst verantwortlich. Aus der Bewerbung erwächst keine Geschäftsbeziehung zwischen Bewerber und dem DIHK.

4 Nutzungsbeschränkung

  • Die Daten und Inhalte von www.ihk-bildungspreis.de dürfen zur Eigeninformation, zur Vermarktung der eigenen Bewerbung und zur Teilnahme am Ausschreibeprozess genutzt werden.
  • Der IHK-Bildungspreis darf ausschließlich zu persönlichen und zu nicht kommerziellen Zwecken genutzt werden. Dies umfasst insbesondere den Zugriff und die Nutzung der Webseite sowie das Herunterladen und Ausdrucken ihrer Inhalte.
    Das Kopieren, Vervielfältigen und Herunterladen der Inhalte von www.ihk-bildungspreis.de sowie deren Einbettung in andere Seiten ist nicht gestattet.
  • Den Nutzern von www.ihk-bildungspreis.de ist es untersagt,
    • Aktionen anzustoßen, welche die Infrastruktur der Internetseite unverhältnismäßig und/oder unangemessen belasten;
    • jegliche Hilfsmittel wie Robots oder ähnliche Methoden einzusetzen, um Daten zu sammeln oder auszuwerten;
    • die Sicherheit der Internetseite in irgendeiner Weise zu gefährden oder entsprechende Versuche zu unternehmen. Dies umfasst auch die Prüfung des Systems auf Anfälligkeit und die bewusste Missachtung oder Überschreitung von Sicherheitsmaßnahmen;
    • Versuche zu unternehmen, den „IHK-Bildungspreis“ mit ihren Diensten zu stören, z. B. durch Viren.

5 Leistungsangebot

  • Das Leistungsangebot ist kostenfrei.
  • Die Bewerbung begründet keinen Anspruch auf die dauerhafte Verfügbarkeit der Webseite. Insbesondere kann es im Rahmen von Wartungsarbeiten unter Umständen auch zu längeren Ausfallzeiten kommen. Deswegen hat der Nutzer keinen Anspruch auf permanenten Zugang und störungsfreien Betrieb des Portals.
  • Der DIHK behält sich vor, den Preis und die Webseite jederzeit einzustellen.
  • Der DIHK sichert die Daten im Rahmen der üblichen technischen Standards. Ein kompletter oder teilweiser Datenverlust ist jedoch nie vollständig auszuschließen.

6 Haftung

  • Die Leistung des DIHK beschränkt sich auf den jederzeit einstellbaren Betrieb der Webseite im Rahmen der o. g. Verfügbarkeit (vgl. hierzu den Punkt „Leistungsangebot“). Der DIHK übernimmt damit insbesondere keine Verantwortung für Schäden, die aufgrund mangelnder Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität, Rechtmäßigkeit oder Zulässigkeit der von Bewerbern eingetragenen Inhalte oder Daten entstehen sollten.
  • Im Übrigen haftet der DIHK für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für leichte Fahrlässigkeit haftet der DIHK nur nach Maßgabe des Produkthaftungsgesetzes sowie bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit von Personen und für den Fall, dass der DIHK einen Mangel arglistig verschwiegen oder die Garantie für die Beschaffenheit des „IHK-Bildungspreises“ übernommen haben sollte.

7 Datenschutz

  • Bewerber verpflichten sich, ihre Zugangskennungen und Passwörter so zu behandeln, dass eine missbräuchliche Nutzung durch Dritte möglichst ausgeschlossen ist. Sie verpflichten sich ebenso, dem DIHK den Verlust der Zugangskennung oder deren nicht autorisierte Nutzung durch Dritte unverzüglich anzuzeigen.
  • Der DIHK ist berechtigt, Daten von Bewerbern sowie allgemeine Zugriffszahlen auszuwerten. Um Zugriffszahlen zu erheben, wird das Tracking-Tool „Piwik“ eingesetzt.
  • Detaillierte Bewerber-Daten dienen der Bewertung und werden daher nicht publiziert. Prüfinstanzen des Prozesses erhalten Kenntnis über die Daten, um eine Bewertung vornehmen zu können. Bewerber stimmen zu, dass ihre Teilnahme publiziert werden kann. Daten, die ab der ersten Bewerbungsrunde veröffentlicht werden dürfen, sind: Unternehmensname, Sitz, Branche und Mitarbeiterzahl, Motto der Bewerbung, Details zur Ausgestaltung der Bewerbung. Im Fortgang des Bewerbungsverfahrens finden exzellente Bewerbungen mehr Aufmerksamkeit, z. B. durch Erstellen von Videos zur Präsentation der Finalisten. Hierdurch werden weitere Informationen veröffentlicht, die mit den Bewerbern abgestimmt werden.

8 Löschung von Daten

  • Eine Löschung der Daten des Bewerbers ist jederzeit über die entsprechenden Funktionen auf der Webseite möglich.

9 Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen

  • Verstöße gegen diese Teilnahmebedingungen können zur Löschung des Nutzerkontos und aller Daten sowie Ausschluss aus vom “IHK-Bildungspreis” führen.
  • Zudem behält sich der DIHK weitere rechtliche Schritte vor.

10 Schlussbestimmungen

  • Die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen bleibt im Übrigen wirksam, auch wenn einzelne Bestimmungen davon ganz oder teilweise rechtlich unwirksam sind oder werden sollten.
  • Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
  • Der DIHK behält sich die Überarbeitung dieser Teilnahmebedingungen vor. Neue Versionen werden hier veröffentlicht. Bitte informieren Sie sich regelmäßig, ob aktualisierte Versionen vorliegen.

Stand: 06.04.2017